Handtaschen retten die Welt.

Handtasche Dr. Martens

Ironie des Schicksals ist, wenn du endlich die passende Handtasche gefunden hast und dann nie wieder rausgehen kannst. Ok, nie wieder ist jetzt (hoffentlich) übertrieben, aber ihr wisst schon, was ich meine. 

Meine neue Handtasche hab ich im Kölner Belgischen Viertel in meinem Lieblingsladen gefunden, als man zwar schon Masken tragen musste, aber noch ins Café gehen konnte. Damals, als wir alle noch ordentlich gezupfte Aufenbrauen hatten. Es war Sommer, und ich war verliebt. Denn so eine perfekte Tasche, der läuft man wirklich nicht jeden Tag über den Weg. Jetzt hängen wir zusammen im Home Office rum und träumen von besseren Zeiten. 

Und überhaupt: Ob die perfekte Handtasche die Welt retten wird? Selbst.verständ.lich! Ja! Oui! Yes.

Denn es gibt wohl kaum einen modischen Fauxpas, den sie nicht mit Leichtigkeit ausbügelt. Du kannst im geblümten Schlafanzug aus den Achtzigern zur Arbeit erscheinen: Wenn die richtige Designertasche an deinem Handgelenk baumelt, sieht der Rest an dir wie Absicht aus. Nun bin ich schlicht zu geizig für eine Prada und somit gezwungen, mich morgens richtig anzuziehen. Zumindest war ich das, als wir noch rausgegangen sind und es IRGENDJEMANDEN DA DRAUSSEN interessiert hat, was man anhatte. 

Ein gutes Stück taugt mehr als tausend Beutel.
Oder?

Natürlich habe ich es im Laufe der letzten zwanzig Jahre auf eine stattliche Summe an Handtaschen-Fehlkäufen gebracht und das Budget, das in dem oben erwähnten, perfekten Designklassiker ausgesprochen gut und schön angelegt gewesen wäre, auch so verballert.

Was macht eine Handtasche eigentlich so perfekt? 

  • Alles muss reinpassen.
  • Alles muss reinlassen.
  • Alles muss reinpassen.
  • Da ist noch Platz drin für ein Buch.
  • Sie muss sich schön anfühlen.
  • Sie muss mehrere Fächer haben.
  • Sie muss ein Stiftefach haben.
  • Mein Bullet Journal darf nicht oben rausgucken.
  • Sie darf NIEMALS von der Schulter rutschen.
  • Sie muss cool zu Jeans aussehen.
  • Sie muss elegant zu einem Mantel aussehen.
  • Mein für seinen Inhalt völlig überdimensioniertes Portemonnaie muss reinpassen.

Kurioserweise haben mehrere meiner Freundinnen auf die Corona-Krise mit spontanen Designerhandtaschen-Hamsterkäufen reagiert. Ich sag ja, Handtaschen retten die Welt. Und jetzt weitermachen, bitte.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn du auf einen solchen Link klickst und einkaufst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich dadurch selbstverständlich nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren: